Hey Ihr Lieben,

DJ Wabert is in da Arlt-House

2017 gibt es etwas Neues.
Wir haben Ver­stärkung am Pult: DJ Wabert alias Robert wird zusam­men mit Ste­fan die Par­ties rock­en.

DJ Wabert fällt auf. Durch seine Größe aber auch durch seine umw­er­fende Art und Weise.
Robert hat wahrschein­lich schon in der Wiege mit einem Mikro­fon gespielt und die Bühne ist sein Zuhause.
Er ver­ste­ht es wie kein Zweit­er Pub­likum zu unter­hal­ten und die Menge mitzureißen.
Und wenn keine Mod­er­a­tion gewün­scht wird legt er Musik auf, der kein­er bis in die frühen Mor­gen­stun­den wider­ste­hen kann.

Robert kann aber auch sin­gen und Gitarre spie­len.

Also wird er bes­timmt auch mal in der Kirche oder bei einem Sek­temp­fang zu sehen/hören sein.
Es bleibt span­nend — wir freuen uns auf ein super Jahr mit ihm 😀

Damit ihr DJ Wabert mal ein wenig ken­nen ler­nen kön­nt, habe ich ihm ein paar Fra­gen gestellt.
Und hier seine Antworten .… Tadaaaaaa

Interview:

Stef­fi: Seit wann DJst Du?
DJ Wabert: Seit 5 Jahren

Stef­fi: Was ist deine musikalis­che Lieblingsrich­tung?
DJ Wabert: Ich lege am Lieb­sten HipHop und Trap auf.
Bei Hochzeit­en allerd­ings richte ich mich nach den Wün­schen der Gäste, weil es da oft ganz lustige Momente auf der Tanzfläche gibt. Anson­sten immer gerne Charts und 80er Jahre Hair Rock.

Stef­fi: Was kannst Du son­st noch alles?
DJ Wabert: So einiges. Ich spiele Gitarre, Sax­ophon und habe eine klas­sis­che Gesangsaus­bil­dung. Ich habe meine eigene Holzw­erk­statt, kann meinen Atem für über eine Minute ein­hal­ten. Und ich war gle­ichzeit­ig der Front­mann ein­er Coun­try­band und eines Bas­ket­ball­team.

Stef­fi: Was soll der Leser über dich unbe­d­ingt wis­sen?
DJ Wabert: Ich sehe das Leben wie eine Rei­he großar­tiger Geschicht­en, werdet Teil ein­er neuen Geschichte.

Share This