Unterschiede — diversity — rocken!

Die Fir­ma Mer­ck KGaA bringt es auf den Punkt mit ihrem diver­si­ty day!

Mer­ck Home­page, Presse:

Wir wollen Diver­sität nicht nur fördern, son­dern wir müssen sie auch man­a­gen“, sagt Belén Gar­i­jo, Chief Exec­u­tive Offi­cer von Mer­ck Serono, der bio­phar­mazeutis­chen Sparte von Mer­ck. So ver­sucht Mer­ck mit ver­schiede­nen Ini­tia­tiv­en das Inno­va­tionspoten­zial sein­er zunehmend het­ero­generen Belegschaft zu heben. In dem Unternehmen, das in 66 Län­dern weltweit vertreten ist, arbeit­en Men­schen aus 121 ver­schiede­nen Natio­nen; lediglich 26 Prozent der Mitar­beit­er stam­men aus Deutsch­land. Der Anteil von Frauen in Führungspo­si­tio­nen ist in den ver­gan­genen Jahren kon­tinuier­lich gestiegen.

Mer­ck ste­ht für eine vielfältige und inklu­sive Fir­menkul­tur, die zu Inno­va­tio­nen und besser­er Team­leis­tung führen. Mer­ck hat eine starke und per­ma­nente Verpflich­tung zur Vielfalt, die wesentlich für den dauer­haften Geschäft­ser­folg des Unternehmens ist. Dafür benötigt Mer­ck eine Vielfalt an und unter den Mitar­bei­t­en­den. Es ist wichtig, ein Arbeit­sum­feld zu schaf­fen, das frei von Vorurteilen ist. Alle Mitar­bei­t­erin­nen und Mitar­beit­er sollen Wertschätzung erfahren – unab­hängig von Geschlecht, Nation­al­ität, eth­nis­ch­er Herkun­ft, Reli­gion oder Weltan­schau­ung, Behin­derung, Alter, sex­ueller Ori­en­tierung und Iden­tität.”

Wir sind ebenfalls der Meinung …

… dass nur ein starkes Team, beste­hend aus völ­lig ver­schiede­nen Men­schen­typen, Nation­al­itäten sowie sex­uellen Ori­en­tierun­gen das größt­mögliche Ergeb­nis erziehlen kann.
Wir freuen uns, dass wir diese Aktion mit unserem Foto­ser­vice unter­stützen durften.

Mer­ck weit­er so!

merck-kgaa-arlt-entertainment-fb-homepage

Hier der Link zum Mer­ck-Artikel

Share This