Wintermärchen-Hochzeit & VOX

 

Wintermärchen-Hochzeit & VOX

 

Con­ny und Michael haben im Dezem­ber 2017 geheiratet und uns mit der kom­plet­ten Begleitung ihrer Hochzeit beauf­tragt.
Begleitung hieß in diesem Fall: Trau­ung, Foto­shoot­ing, Gesang zur Trau­ung, Tages- und Abend­be­gleitung mit der Kam­era und DJ im wun­der­schö­nen Dip­pelshof Traisa.
Aber alles der Rei­he nach 😀

 

Die Trauung:

Ich habe ver­schiedene Riten vorgestellt und die bei­den kon­nten sich das aus­suchen, was für sie am besten passte.
Vor allem woll­ten sie, dass ich während der Trau­ung ihre Lieblingslieder singe vor allem aber die bei­den Hand in Hand in den Raum gesan­glich begleite.
Sie haben sich für ein beson­ders schönes Lied von Loreena McKen­nit (Dante’s prayer) entsch­ieden bei dem ich schon vor lauter Emo­tio­nen fast nicht mehr sin­gen kon­nte.

Con­ny hat­te ein wun­der­schönes Buch ange­fer­tigt, in dem die Ringe ihren Platz fan­den. Passend zum Song von Peter Gabriel (The book of love), welch­es vor dem Ja Wort abge­spielt wurde.
Bei den bei­den hat eben jedes Detail zum anderen ges­paßt. Das Buch ließen wir vor der Ringüber­gabe durch die Gästerei­hen laufen, damit jed­er Gast den Rin­gen einen guten Wun­sch für die Ehe eingeben kon­nte.

 

Die Riten:

Es gab auch eine Hochzeitskerze. Was diese Kerze sym­bol­isch bedeutet, wurde den Gästen vorher erk­lärt.
Wir haben uns noch für weit­er Riten entsch­ieden wie zum Beispiel dem “roten-Seil-Kreis” eine wun­der­volle “Sand-Zer­e­monie” und dem “Sprung-über-den-Besen”.
Die wun­der­schöne Zer­e­monie wurde dann von mir mit dem Lied “Hal­lelu­jah” been­det.
Und wisst ihr was? Während der Zer­e­monie hat es wieder ange­fan­gen in dick­en Flock­en zu schneien.
Und wer schon mal im wun­der­schö­nen Dip­pelshof war weiß, wie schön dort die Land­schaft ist, die sich nun wirk­lich zu einem “Win­ter-Won­der­land” ver­wan­delte und die Win­ter­märchen-Hochzeit per­fekt gemacht hat.

 

Der Fernsehsender VOX und die Show “Zwischen Tüll & Tränen

Irgend­wann rief mich dann Con­ny ganz aufgeregt an. Sie stellte mir die Frage, ob ich was dage­gen hätte, wenn der Fernsehsender VOX mit der Show “Zwis­chen Tüll & Trä­nen” bei der Hochzeit mit von der Par­tie wäre. Ob ich was dage­gen habe wenn uns das Filmteam während des Anklei­dens UND des Shoot­ings begleit­en würde. Ob ich was dage­gen habe???? Aber mit­nicht­en!!!!! Ganz im Gegen­teil!
Wie sie zu der Show kam?

Der Brautladen und Meike Buschening-Kaffenberger

Con­ny hat sich ihr Kleid in Egels­bach aus­ge­sucht, im Laden von Meike Buschen­ing-Kaf­fen­berg­er.
Und eben diese Meike hat ein Braut­mo­bil mit welchem sie am Tag der Hochzeit das frisch aufge­bügelte Kleid vor­bei bringt und die Braut in höchst sel­biges ein­wick­elt 😀
Sie hil­ft beim Anle­gen des Schmuck­es, steckt den Schleier fest, schiebt das Strumpf­band in die richtige Posi­tion und hil­ft beim Schuhe anziehen.
Aber am aller­wichtig­sten ist, die Braut vorher zu beruhi­gen und dazu hat sie immer ein kleines Pros­ec­cochen mit dabei.
Die Sendung “Zwis­chen Tüll & Trä­nen” hat dieses Braut­mo­bil vorgestellt weil es eben “unique” ist und nicht so oft gibt.

Meike ist eine tolle und präsente Frau und sie ver­ste­ht es gut mit Bräuten kurz vor der Trau­ung umzuge­hen. Meine Con­ny kann das bestäti­gen!
Sie hat eine ruhige und präsente Art und weis mit Worten zu beruhi­gen.
Ich hat­te ja so meine Bedenken mit dem Filmteam, muss meine Bedenken aber bei­seite schieben. Auch das Kam­er­ateam hat nicht wirk­lich gestört! Klar, drei Men­schen mehr mit im Raum und ständig die Kam­eraleuchte in “Fußball­sta­dion-Hel­ligkeit” 😀 Aber trotz­dem blieb die Stim­mung gelassen und entspan­nt.

 

Der erste Blick

Der wichtig­ste Augen­blick dann, als Con­ny die Treppe zu ihrem zukün­fti­gen Mann herunter schwebte und sie ihn/er sie dann zum ersten Mal sah.
Und jed­er Mann reagiert gle­ich, egal aus welchem Holz er geschnitzt ist, wenn er zum ersten Mal seine Frau im Hochzeit­skleid sieht.
Diese lieb­vollen Blicke, diese Ungläu­bigkeit und diese tiefe Liebe die aus den Augen spricht.
Hach, wenn ich alleine daran denke kom­men mir gle­ich wieder die Tränchen.

Danach sind wir dann zum Win­ter­märchen-Kurz-Shoot­ing raus gegan­gen.  Das Filmteam immer im Schlepp­tau.
Die Fotos seht ihr dann ja am Ende dieses Berichts. <3
Ich bin auf jeden Fall pos­i­tiv vom Sender VOX und seinem Team über­rascht und “würde es immer wieder tun”.
Danke VOX an der Stelle und danke an das nette Team, welch­es uns für diese Zeit mit aufgenom­men hat!

Wer sich die ganze Folge noch ein­mal anschauen möchte der klicke bitte HIER

 

Die Party

Nach­dem die Aufze­ich­nung, die Trau­ung und das Shoot­ing dann vor­bei waren kon­nte endlich aus­ges­pan­nt und das vorzügliche Essen vom Dip­pelshof genossen wer­den.
Und ich muss euch sagen: Ja, auch für uns Veg­an­er wird immer eine Köstlichkeit bere­it­ge­hal­ten! Danke ihr Lieben! Wir sind mit­tler­weile so oft im Dip­pelshof, das wir fast schon dort einziehen kön­nen.
Gefeiert wurde bis in die Mor­gen­stun­den bei abso­lut genialer Musik. Egal ob jung oder alt — jed­er kon­nte sich seine Lieblingsmusik wün­schen und nach Herzenslust tanzen bis die Sohlen qualmten.

 

Fazit

Con­ny & Michael. Ich wäre froh, wenn ihr ein Mal pro Jahr dort heirat­en kön­ntet!
Es war aufre­gend, anders, liebevoll … wir waren an diesem Tag keine Dien­stleis­ter son­dern ein Teil eur­er Fam­i­lie. Und sind es noch!
Wir wer­den euch und eure Hochzeit noch lange in Erin­nerung behal­ten und gerne an die Win­ter­märchen-Hochzeit zurück denken.
Danke für alles!

…“wer nicht wagt, der nicht gewin­nt” … ihr habt gewagt und haushoch gewon­nen!

Share This